Figurentheater

Auf dieser Seite finden Sie kleine Videofilme, die in verkürzter Form Aufführungen aus dem laufendem Programm des Figurentheaters Lübecks und anderer Bühnen zeigen.


Kikerikiste

Handpuppen- und Schauspiel in polnischer Sprache mit einer Einführung in Deutsch.

Das clowneske Stück handelt von zwei streitlustigen, aber gut befreundeten Kasperbudenbesitzern. Da kommt ein Dritter in schicker Uniform mit Trommel und Trillerpfeife vorbei. Fasziniert folgen ihm die beiden und vergessen darüber fast ihre Freundschaft.
Gerade noch rechtzeitig durchschauen sie seine Manipulation und halten zusammen. Teatr Lalek aus Bialystok/Polen


Der süße Brei

Nach einem Märchen der Brüder Grimm für Menschen von 4-8 Jahren.

Die gemütliche Kuh Margareta erzählt ihre Lieblingsgeschichte
von der armen Besenbinderin und ihrer Tochter Johanna,
von einem Waldspaziergang und von dem Topf, der alles vollgekocht hat: das Haus und die Straße und das ganze Dorf ...

Zuerst noch in der rundlichen Bühne verborgen, entwickelt sich das Stockpuppenspiel in Dorf und Wald für eine Spielerin und neun Figuren, für einen Topf und fast einen Kubikmeter Brei zu einem üppigen Bild.


In der Hasenschule

Eine Tischfiguren-Inszenierung vom Figurentheater Ute Kahmann.
Max Langohr ist schon fünf und darf schon in die Schule gehen. Seine kleine Schwester Martha beneidet ihn sehr darum. Sie möchte auch schon groß sein und tun was Max tut. Dieser aber ist genervt.
Mit einem Mädchen kann man nicht richtig Haken schlagen, und es ist ein Angsthase.

Das sieht seine Schwester aber ganz anders und folgt ihrem Bruder heimlich in die Schule. Dort lernt sie, vor wem sich z. B. ein Hase in Acht nehmen sollte …

Ute Kahmann Spiel, - Holger Brüns Regie, -

Maarit Kreuzinger - Ausstattung, - Ralf Klimek Bühnenbau.

www.figurentheater-ute-kahmann.de


Anne Frank

Objekttheater, Schauspiel, Videoprojektionen und Livemusik
In einer außergewöhnlichen Theaterperformance wird die Geschichte von Anne Franks „Untertauchzeit“ erzählt. Mit jugendlicher Stimme exzellent eingesprochen bilden die Tagebuchauszüge
des jungen Mädchens den entsetzten, aber auch zukunftsfreudigen Grundton zu Zeitdokumenten und den mit Figuren eindrücklich eingefangenen Stimmungen des Krieges.


Drawing in Motion

Die Künstlerin Michaela Bartonova sitzt an der Seite und zaubert mit Hilfe ihres i-Pods und mit verspielter Leichtigkeit schwungvolle Striche auf die große Leinwand. Ralf Lücke, dessen scharfkantiger Schatten sich in die grafische Bewegung einfügt, spielt gleichzeitig mit den Projektionen auf seinem Körper. Die Geschöpfe aus Kringeln, Klecksen, Strichen und Punkten werden immer wieder von kraftvollen Linien übermalt und danach unversehens wieder gelöscht.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Ristorante Pinocchio

Das theater 1 hat Carlo Collodis Klassiker vom Staub und der Moral des 19. Jahrhunderts befreit und präsentiert einen zeitgemäßen Pinocchio, der aber den Charme des Originals bewahrt hat.
Die Inszenierung wurde auf Festivals in ganz Europa mit großem Erfolg gezeigt und besticht durch rasante Wechsel der Erzählebenen, stimmungsvolle Musik, bezaubernde Puppen und eine phantasievolle Umsetzung der weltbekannten Geschichte.Aufgeführt wurde das sehenswerte Stück nur am 05. Juni 2016 im Figurentheater Lübeck.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Pinocchio und seine Brüder

Immer wieder präsentiert das TheaterFigurenMuseum in Lübeck Sonderausstellungen unterschiedlicher Genres. Jetzt ist eine tolle Präsentation von Pinocchio und einen Freunden zu bestaunen. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in dem Werk des DDR-Puppenspielers Carl Schröter, der sich intensiv mit Pinocchio auseinandersetzte und dessen Abenteuer auch von der "DEFA" verfilmt wurden.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Die kleine Hexe

Die kleine Hexe hat Ärger! Denn mit 127 Jahren ist sie noch zu jung um bei der Walpurgisnacht mit zu tanzen. Und obwohl ihr treuer Rabe Abraxas versucht sie zurück zu halten, reitet sie heimlich doch auf den Blocksberg! Prompt wird sie von ihrer Muhme Rumpumpel erwischt und vom Hexenrat bestraft. Im nächsten Jahr darf sie nur dann mittanzen, wenn sie bis dahin gelernt hat eine gute Hexe zu werden. Nun heißt es üben! Und noch etwas eben so wichtiges: Keinen Schabernack mehr treiben – nur noch Gutes tun.

Eine große und spannende Aufgabe für die kleine Hexe. Ob sie die schwierige Prüfung bestehen wird?

 

Ein Solostück von Sabine Mittelhammer - Schauspiel mit Puppen

 Konzept und Spiel Sabine Mittelhammer - Regie Daniel Wagner - Ausstattung Ulrike Langenbein und Marcel Teske - Kostüm Monika Ackermann - Dauer 45 min

Aufgeführt im Figurentheater Lübeck am 06. September 2015

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Pirat Eberhard auf Kaperfahrt

Pirat Eberhard sticht mit Schatzkarte, Schiffsjunge und Matrose in See. Wo mag die Insel San Cristobal sein und wo ist die schöne Kapitänin Elena? Ein Seeungeheuer hat Elenas Schiff versenkt. Sie und ihre Ratte kommen als Schiffbrüchige zu Pirat Eberhard. Alle fünf, obwohl grundverschieden, halten jedoch bei Gefahr gut zusammen und wagen sich mutig an die rasanten Abenteuer auf hoher See.


Schneewittchen

Schneewittchen lugt so gern in den Spiegel: Wer bin ich, wie sehe ich aus, bin ich schön?

Die Königin will das nicht! Und die sieben Zwerge verstehen das auch nicht. Sie sind so lustig, fröhlich und tröstlich. Trotzdem ist ihre Welt so eng und klein - nicht besser als ein gläserner Sarg. Wie kommt man da wohl wieder heraus? Schneewittchen ist das neue, liebevolle Märchentheaterstück des Figurentheaters am Kolk.

Die Kogge der Gestrandeten

Ungefähr im 15. Jahrhundert entführen einige Aussteiger einen volltrunkenen Kapitän nebst Papagei, stehlen eine Kogge und brechen in die Ostsee auf: Eine abenteuerliche Reise beginnt mit Vollmond, Sturm und blinden Passagieren - und einer unerwarteten Liebe. Das  Leben auf der schwankenden Kogge lässt raue Schalen knacken, erstaunliche Geheimnisse zutage treten, die Kombüse mit einem flotten Tango zum Gourmetrestraurant werden und am Ende steht doch noch das Tor zum Glück.


Das Leben geht weiter, als man denkt

Die kleine Nachtbar "Chez Laurette" hat bis spät in die Nacht geöffnet. Nach und nach trudeln die seltsamsten Gäste ein, gescheiterte Existenzen, Dandys, liebeshungrige Damen und Kleinstadt-Philosophen. Man trinkt, redet und lässt sich vom Bar-Pianisten und einer wunderschönen Chansonette unterhalten.

Spät am Abend gibt es dann noch ein "Speed-Dating", bis auch der letzte Gast nach Hause wankt.

Eine Aufführung des Figurentheaters Gingganz aus Meensen, als Gast des Figurentheaters Lübeck.


Affentheater

Jens Heidtmann vom Holzwurm-Theater aus Winsen/Luhe war zu Gast im Figurentheater Lübeck um turnusmäßig einen Theaterkabarett - Abend vom Feinsten aufzuführen.

Skurrile Typen aus der Primaten-Welt, manchmal liebenswert, manchmal auch garstig toben über die Bühne, Barby und Kent durften auch nicht fehlen und auf einer turbulenten Seereise kamen alle menschlichen Schwächen so richtig zum Vorschein. Das Publikum war hin und weg und dankte mit Lachsalven und donnernden Applaus für diese wunderbare Inszenierung.

25. April 2015 Figurentheater Lübeck, Kolk 20 - 25




Figuren Theater Figuren - Sommerfest

Vor 40 Jahren kamen die Theaterfiguren in den Kolk nach Lübeck. Und vor 10 Jahren wurde das Figurentheater Lübeck ins Leben gerufen. Diese beiden Jubiläen wurden vom Freitag, 14. Juli bis Sonntag, 16. Juli mit einem Sommerfest gefeiert. Zahlreiche Attraktionen und unterschiedlichste Bühnen traten im Kolk in Aktion und das Publikum, insbesonders die Kinder, waren hellauf begeistert.


Die Prinzessin auf der Erbse

Hahn Heinrich und Henne Karlotta betrachten von der königlichen Gardinenstange aus ihren verrückten Hühnerhof: Steht da mitten im Regen ein Mädchen vor dem Tor – ganz allein und pudelnass und munter – und die Menschen erkennen nicht, dass es eine richtige Prinzessin ist! KOBALT Figurentheater Lübeck.


Theater AG der Thomas-Mann-Schule Lübeck 2017

Die aktuelle politische Situation ist erschreckend – ebenso die offensichtlichen Parallelen zu in der Vergangenheit liegenden Ereignissen, die doch schon längst hinter uns lagen – oder eben nicht?
Die Gruppe der Thomas-Mann-Schule widmet sich dem Phänomen der Wiederholung historischer Ereignisse – Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft ... Wo liegen die Parallelen?


Waldorfschule Lübeck 2017

Die 10. Klasse der Waldorfschule Lübeck präsentiert die Ergebnisse eines 3-Tage-Workshops zum Thema »Figurentheater und NS-Zeit« – hier speziell im Fokus: Manipulation, Missbrauch, Propaganda, Widerstand.
Die SchülerInnen konzentrieren sich auf die alte Form des Märchenerzählens, in dem die Analogien zur eigenen, heutigen Situation angedeutet werden und die Transferleistung vom Zuschauer erbracht werden muss.


Poesie der Theaterfiguren

Silke Technau & Stephan Schlafke übernahmen zum Jahreswechsel 2006-2007 mitten in der historischen Altstadt die künstlerische Leitung vom Figurentheater Lübeck - vormals Lübecker Marionettentheater Fritz Fey. Sie betreiben das KOBALT Figurentheater. Hier zeigen Sie zusammen mit den beiden Puppenspielern Claudia Engel und Matthias Ludwig von der "Flunker-Produktion" wie Theaterfioguren agieren und funktionieren.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Das hässliche Entlein

Die Entenmutter ist entzückt: aus ihren Eiern schlüpfen Küken – niedlich, flauschig, gelb!
 Nur das Letzte – das ist grau, grässlich, hässlich.
Das kann ja keiner gern haben! 
Das muss gepufft werden. 
Das muss allein durchs Leben schwimmen. Bis es entdeckt, wer es wirklich ist.
 Bis es endlich Freunde findet.
 Und das Glück.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


GewaltIch - Figuren-Kabarett

Jens Heidtmann ist der lebende Beweis, dass Kabarett auch im Figurentheater bestens funktioniert. Der Kabarettist Gernot Witters will eine Vorstellung seines Programmes "GewaltIch" aufführen.  Doch gleich zu Beginn der Vorstellung werden die Zuschauer Zeuge eines Mordes und sehr schnell ist klar: Der Mörder kann nur einer der Personen sein, die Witters in seinem Programm persifliert.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Trollalarm im Eichwald

Emil Elch, bekannt aus einem anderen Tischfiguren Theaterstück und sein bester Freund Troll Hugo wohnen zusammen in einem haus im Eichwald. Eines Tages ist es mit der Beschaulichkeit vorbei, findet auch Hund Fips. Paulina mit dem großen Hut wirbelt die Gemainschaft ganz schön dureinander. Am Ende trinken alle Tee aus dem Samowa, den Troll Hugo virtuos bedient.

Bitte beim Anschauen auf den "Vollbild-Button" rechts unten klicken.


Kathputli

Indien hat eine über 2000 Jahre alte Puppenspieltradition mit vielen unterschiedlichen Entwicklungen und Darstellungen in den verschiedenen Regionen und Staaten. Am 14. September präsentierte das Theater "Kathputli" im Figurentheater Lübeck Szenen aus dem Alltag, Liebesgeschichten, Schlangenbeschwörungen, Tänze - kurz alles, was das lebhafte Interesse indischen Bevölkerung auf den Jahrmärkten fesselte.


Im Weissen Rössl

Liebesgeschichten und Verwechslungen mitten in den Bergen, nämlich am Wolfgangsee, wo Berliner, statt an die Ostsee zu fahren, im Schnürlregen des Salzkammerguts „lustig“ sind. Touristen werden frech aufs Korn genommen.

Der bekannten Silbernen Operette von Ralph Banatzky rückt das KOBALT Figurentheater in einer sehenswerten Inszenierung mit zehn singenden Marionetten, mit Kuhstall, Blitz und Donner augenzwinkernd zu Leibe. Dietmar Staskowiak bearbeitete sie für die Stimmlage der beiden Puppenspieler und leitete diese spezielle Einspielung mit seinem kleinen feinen Orchester.

Engel mit nur einmem Flügel

Eine wahre Geschichte aus der Kindheit des jüdischen Jungen Robert Goldstein. Erzählt von einem Schauspieler und zwei Figuren. Die Zuschauer begleiten den Jungen mit den schrecklichen Ereignissen einer jüdischen Kindheit im Dritten Reich, die Gefangennahme des Jungen mit dem Vater, den Transport im Viehwaggon und die glückliche Rettung durch französische Mitbürger. Sie begleiten ihn in die Schule, zu seinen Lieblingsplätzen, zu Lehrern, Mitschülern und Freunden, bis er zum Schluss als Kellner in Paris seinen ebenfalls überlebenden Vater wiedertrifft.


Darstellendes Spiel der Thomas-Mann Schule, Lübeck

1933 - 1945 - Propaganda - Überleben - Widerstand

Die Klasse 11/12 Darstellendes Spiel der Thomas-Mann-Schule unter der Leitung von Frau Heilmann erarbeitete mit den Ausdrucksmitteln des Figuren- und Schattentheaters eine Collage zum Thema "Faschismus" Sie orientierten sich an den Thesen von Naomi Wolf aus: "Wie zerstört man eine Demokratie".

Das Ergebnis wurde am 27. März 2015 im Figurentheater Lübeck präsentiert und schlug damit für uns die Brücke von der Jungen Generation in die Vergangenheit. Das vollbesetzte Haus war begeistert und spendete am Schluss langanhaltenden Beifall.


Figurentheater und NS-Zeit

1933 - 1945 - Propaganda - Überleben - Widerstand

Das Figurentheater Lübeck zeigt 2015 in seiner Reihe über das Figurentheater in der NS-Zeit einen Vortrag über Handpuppen.

 Szenen, Fotos, Projektionen und historische Texte begleiten den interessanten und hervorragend recherchierten Vortrag über die Gleichschaltung des Puppenspiels und seine Instrumentalisierung als NS-Propagandamittel.

Silke Technau vom KOBALT Figurentheater Lübeck, Ralf Kiekhöfer vom Töfte Theater Halle/Westphalen und Christiane Klatt vom puppen etc Berlin bestreiten die Vorführung mit Engagement und vielen erklärenden Illustrationen.